Einladung von Coretta

Beate Garms
von Beate Garms
Veröffentlich: 5. März 2024 (vor 1 Monat )

Der letzte Indianer Europas

Günter Kunert zum 95. Geburtstag am 6. März 2024 im theater itzehoe

Unter dem Titel „Der letzte Indianer Europas“ verbirgt sich eine ganz besondere Veranstaltung zum 95. Geburtstag von Günter Kunert, der vor fünf Jahren, 90jährig, verstorben ist.

Eine Gedenkveranstaltung für einen Dichter und Schriftsteller zu veranstalten, ist das Eine, ihr etwas ganz Besonderes zu verleihen, ist das Andere. Und das Besondere zu erleben ist Ihnen am Mittwoch, 6. März 2024 um 19:30 Uhr im Studio des theater itzehoe möglich.

Die Kulturstiftung Itzehoe, deren Stiftungsrat Günter Kunert von Beginn an bis zu seinem Tod angehörte, hat herausgefunden, dass bis heute kein Gedicht von Günter Kunert je vertont worden ist.

Dies ist aber nun der Fall: Erk Böteführ, Komponist und Gitarrist, und Coretta von Behr, Gesang, haben sich vier seiner Gedichte angenommen und sie auf umsichtige, subtile, feinfühlige Art umgesetzt. Wir sind sicher, dass es Günter Kunert gefallen hätte. Und Sie haben die Chance, dieser Uraufführung beiwohnen zu können.

Zudem wird es Lyrik- und Prosatexte von Kunert geben, die von Christoph Klimke, einem engen, langjährigen Freund von Kunert, und von Mechtild Hobl-Friedrich gelesen werden.

Karten für diese Veranstaltung gibt es zum Preis von 15,00 € (erm. 10,00 €) an der Theaterkasse des theater itzehoe oder als Reservierung bei der Kulturstiftung Itzehoe bestellen, zur Abholung an der Abendkasse.