Weltalzheimerwoche 2022

Weltalzheimerwoche 2022

  -/1
Meike Moritz
von Meike Moritz
Veröffentlich: 15. September 2022 (vor 3 Wochen )

Verbunnen blieven – Demenz

Verbunden bleiben & Demenz,

… so widersprüchlich wie Arbeit und Ruhen?
… so widersprüchlich wie Tag und Nacht?
… so widersprüchlich wie Gesundheit und Krankheit?

Und doch, machen wir uns klar: Es gibt nicht nur Gesundsein oder nur Kranksein! Uns aktueller “Seins-Zustand” bewegt sich vielmehr immer zwischen den beiden extremen Poolen hin und her. Und so ist es auch bei Menschen mit demenziellen Veränderungen. Die Einordnung von Raum und Zeit, von Ereignissen und Begegnungen, von Erkennen  und schwindendem Bewusstsein befindet sich im Fluss.

Ein Prozent der 60ig-Jährigen sind davon betroffen. Drei Jahrzehnte weiter, bei den 90ig-Jährigen, hat jede dritte Person eine demenzielle Entwicklung, rein statistisch gesehen. – Die Demenzen sind ein Gesicht des Demographischen Wandels in unserer Gesellschaft.  So wie unsere Gesellschaft immer älter wird bildet es sich auch in Kirchen und Gemeinden ab und spiegelt unsere Gesellschaft wieder.

Sagen Sie, sag du es weiter, dass man mit den Herausforderungen, die mit einer Begleitung und Versorgung von Menschen mit Demenz einhergehen können nicht alleine bleiben muss. Es gibt Anlaufstellen.  Es gibt Entlastungsmöglichkeiten. Es gibt Gesprächsmöglichkeiten.

Sagen Sie, sag du es weiter: Der 21. September ist der Weltalzheimertag! Rund um diesen Termin gibt es unterschiedliche Angebote, die darauf aufmerksam machen möchten. Ab sofort liegen in der Gemeinde Flyer zum Mitnehmen, zum Weiterreichen und zum Mitmachen aus. Machen Sie, mach du reichlich Gebrauch davon.

Alle Angebote in Schleswig-Holstein sind auf der Seite des Kompetenzzentrums Demenz zusammengestellt:

Woche der Demenz 2022

Seien wir – Sie, du & ich – achtsam: Halten Sie Kontakte mit direkt und indirekt Betroffenen.  Begegne du ihnen mit freundlicher Zuwendung. Lass mich angesprochen sein und praktisch helfen.

Herzlichst

Ihre & eure Meike Moritz