noch immer Gemeinde

noch immer Gemeinde

Ostern liegt plötzlich hinter uns. Und obwohl es noch vor wenigen Tagen für mich schwer vorstellbar war, dass es Ostern ohne Gottesdienst überhaupt geben kann, war es doch irgendwie ein besonderes Fest. Wahrscheinlich, weil der Sinn von Ostern gar nicht so sehr darin liegt, dass wir besonders pompöse und feierliche Gottesdienste veranstalten. Nein, der eigentliche Grund für Ostern liegt in der wahrhaftigen Auferstehung Jesu Christi.

Jesus lebt. Ganz egal ob oder wie wir Menschen es feiern. Er lebt. Und das nicht nur am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond. Er lebt und er möchte mit dir dein Leben leben. Jeden Tag. Egal ob du dir mal wieder einen Sonntag mit Gottesdienstbesuch wünscht oder ob du im Corona-Koller schon gar nicht mehr weißt, welcher Wochentag es eigentlich ist – jeder Tag kann ein Tag mit dem lebendigen Gott sein.

Dass Jesus zu einem Leben mit sich einlädt – dich einlädt – ist eine Wahrheit, über die sich kein Virus, kein politischer Beschluss und keine Gefühlslage hinwegsetzen kann. Und genauso unumstößlich ist die Einladung, das Leben mit Jesus – Nachfolge – in Gemeinschaft mit geistlichen Geschwistern zu leben. “Gemeinde” bleibt ein biblisches Konzept für das Leben von Christen. Das bleibt auch dann so, wenn Hygienemaßnahmen und Rücksicht auf gefährdete Mitmenschen die Art und Weise, wie wir Gemeinde leben und bauen in den nächsten Wochen und Monaten mit beeinflussen werden.

Jesus lebt. Und seine Gemeinde auch. Wir als Christuszentrum wollen seine Gemeinde sein. Lasst uns also auch nach Ostern gemeinsam danach fragen, suchen und ausstrecken, wie Jesus sein Christuszentrum in Itzehoe gestalten möchte.

Vorheriger
Markus 2,1-17
Nächster
Markus 2,18 - 3,6

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.