Unvollkommen vollkommen

Unvollkommen vollkommen

Am letzten Sonntag begann unsere neue Predigt-Serie “Teure Gnade”. Bis Karfreitag gehen wir fünf Stationen der Passionsgeschichte nach – nicht, um bloß die historischen Ereignisse in Jerusalem, kurz vor dem Tod Jesu, zu betrachten. Vielmehr möchten wir Gott in dieser Reihe den Raum geben, das Leiden und Sterben Jesu für uns noch einmal lebendig zu machen. Das Jesus für uns gestorben ist, ist keine billige Floskel, sondern unermesslich teure Gnade.

Stefan Behrendt nimmt uns mit auf den Weg vom Abendmahl zum Garten Gethsemane und hinein in das Gespräch, das Jesus mit seinen Jüngern dort hatte: “Ihr werdet alle Ärgernis nehmen; denn es steht geschrieben »Ich werde den Hirten schlagen, und die Schafe werden sich zerstreuen.« Wenn ich aber auferstanden bin, will ich vor euch hingehen nach Galiläa.”

Zu finden ist diese Geschichte in Markus 14, 26-31. Und in der Predigt heute geht es um Petrus’ Reaktion auf diese Ankündigung – und um die Gnade, mit der Gott unseren Fehleinschätzungen, unserer Überheblichkeit – und unserer Liebe – begegnet.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.