Blog (Seite 5)

Hier bloggen vor allem Stefan und Stuart, unsere Pastoren. Hier gibt es aber auch dann und wann Neuigkeiten aus dem Gemeindeleben oder interessante Impulse, die es wert sind, geteilt zu werden.

Einfach zu groß

Uns steht ein Osterfest vor der Tür, dass es so noch nicht gegeben hat: in vielen Ländern der Welt sind Veranstaltungen verboten oder stark reglementiert. Die Verbote und Einschränkungen gelten auch für  Gottesdienste – auch zu Ostern. Ja, es schade, schwer vorstellbar und traurig. Aber es ist auch eine Chance. Es ist die Chance, dass Ostern nicht einfach nur ein Grund ist, um Eier bunt anzumalen, massenweise Schokolade zu essen, oder ein Kirchengebäude aufzusuchen. Was zu Ostern gefeiert wird, ist…

Gott will, dass Du ihn (immer besser) kennenlernst!

Gott will, dass wir ihn entdecken und immer besser kennenlernen. Er offenbart sich uns auf unterschiedliche Weise. Die Schöpfung ‘erzählt’ allgemein von dem Schöpfer, wie ein Bild vom dem Maler spricht (das macht die Naturwissenschaft spannend!). Gott wird konkret durch Jesus offenbar (Johannes 10,30; 12,45; 15,24; Kol. 1,5; Heb. 1,3), unter Mitwirkung des Heiligen Geistes (1.Kor. 2,10-13). Und Gott offenbart sich uns durch die Bibel, das ‘Wort’ Gottes, das durch Gottes Geist inspiriert wurde (2.Tim.3,16). Also, Gott versteckt sich nicht…

Eins sein – trotz Kontaktverboten

Nein, dies ist kein Aufruf, das Kontaktverbot zu umgehen, fromme Corona-Partys zu feiern oder Menschen durch Ansteckung in Gefahr zu bringen. So langsam kommt etwas wie “Corona-Alltag” auf: es wird normal, dass man sich nicht umarmt oder die Hand gibt, dass man Abstand hält, um einander zu schützen. Und obwohl persönliche Treffen im Prinzip nicht mehr stattfinden, habe ich das Gefühl, so etwas wie “Einheit” zu erleben: wo ich mit Menschen am Telefon bete, in Videokonferenzen in der Bibel arbeite…

Markus 4,21-34

Ein Gebetsanliegen, oder eine Erfahrung?Unser Vater im Himmel will unbedingt, dass für uns beides gilt. Mehr zum Kommen des Reich Gottes im heutigen Abschnitt!

Video-“Gottesdienst”

In einem Zeitungsartikel habe ich heute gelesen, dass die christlichen Kirchen beim Schließen ihrer Gebäude sich selbst als „nicht systemrelevant“ eingestuft hätten. Wenn Kirchen und Gemeinden in dieser Zeit auf ihre Gottesdienste verzichteten, dann würden sie angeblich anerkennen, dass sich Religion inzwischen überlebt hätte.Dem halte ich ein deutliches „Was für ein Blödsinn!“ entgegen. Denn Kirche ist so viel mehr, als die Summe ihrer Veranstaltungen. Im Gegenteil: wenn sich das Leben als Christ nur durch Gottesdienstbesuche äußert, dann ist ein Großteil…

Endlich Ferien…

…habe ich am Freitag von niemanden sagen hören. Und ich habe immerhin eine Grundschullehrerin, zwei Schul- und ein Kindergartenkind hier zu Hause wohnen. Am kommenden Montag wäre der erste, reguläre Osterferientag gewesen, wenn, ja wenn nicht schon seit zwei Wochen Ausnahmezustand herrschen würde. Wir sind zu fünft in unserem Haushalt, haben eine schnelle Internetleitung und ich klicke mich von einer Online-Videokonferenz zur nächsten. Damit gehöre ich – abgesehen von Kassierern und Menschen im Gesundheitswesen –  momentan vermutlich zu den Menschen…

Angst zu Jesus bringen

Kriegen die Vögel die aktuellen Umständen mit? Bei uns im Garten singen sie, suchen nach Zweigen für die neue Nester und baden ganz normal in den Pfützen. Ob sie merken, dass es bei den Menschen ruhig geworden ist? Die Straßen sind viel ruhiger, keine Kundschaft in der Fußgängerzone, und der Schulweg ganz still. So wie die Vögel vor einem Tsunami ruhig werden, machen das nun die Menschen – während sie auf eine unsichtbare Welle warten. Die Angst ist spürbar in…

Kontakt vermeiden

Eigentlich ist erst Tag 3 des Corona-Shutdowns. Dank dem letzten Wochenende haben unsere Jungs jetzt aber schon seit fünf Tagen keinen Kindergarten und keine Schule mehr. Das macht sich hier zu Hause durchaus bemerkbar: neben der Schule sind alle Freizeitaktivitäten sind abgesagt, sogar die Spielplätze gesperrt. Und wenn man den Experten vertraut wäre es kontraproduktiv, sich mit möglichst vielen Freunden zu treffen und gemeinsam etwas gegen die Langeweile zu tun. Aus Sicht der Virologen ist das Vermeiden von zwischenmenschlichen Kontakten…